Wellness pur: Den Garten in eine Entspannungsoase verwandeln

Ein eigener Garten soll nicht nur Ernten und Arbeit bedeuten, sondern vor allem auch Entspannung. Teilweise wird das von Gartenbesitzern völlig vergessen, dabei ist gezielte Entspannung in unserem stressigen Alltag extrem wichtig, um wieder Energie und Kraft für neue Projekte tanken zu können. Ein eigener Garten eignet sich dafür natürlich perfekt, denn man ist gleichzeitig an der frischen Luft. Im Folgenden zeigen wir daher, wie mit 5 einfachen Ideen aus einem gewöhnlichen Garten eine echte Entspannungsoase werden kann.

Idee 1: Eine gemütliche Sitzecke mit Grillplatz

Laue Sommerabende und Nächte bieten sich optimal an, um sie gemeinsam mit Familie und Freunden im Garten zu verbringen. Um hier eine gemütliche Stimmung zu erzeugen, eignet sich eine bequeme Sitzecke mit Loungemöbeln perfekt. Dicke Auflagen auf den Möbeln sorgen für Komfort und dafür, dass stundenlang geredet, gefeiert und miteinander Zeit verbracht werden kann. Ideal ist es, wenn man eine solche Sitzecke gleichzeitig mit einem kleinen Grillplatz ausstattet. So hat man keine weiten Wege und auch der Grillmeister steht nicht irgendwo abseits und bekommt vom Rest des Geschehens nichts mit.

Stimmungsvolle Windlichter oder Solarleuchten runden das Entspannungsflair ab, damit man irgendwann nicht buchstäblich im Dunkeln sitzt. Soll der Sitzplatz auch bei schlechtem Wetter genutzt werden, eignet sich eine entsprechende Überdachung. Ein Holzpavillon mit seitlich angebrachten Rankhilfen für Kletterpflanzen ist dafür nicht nur praktisch, sondern sorgt zusätzlich gleich für ein optisches Highlight.

Idee 2: Ein Pool im eigenen Garten

Was gibt es Schöneres, als im Sommer nicht den eigenen Garten für einen Schwimmbadbesuch verlassen zu müssen, sondern das kühle Nass direkt vor Ort zu haben? Ein eigener Pool ist dafür die perfekte Lösung. Dabei muss es gar nicht der festeingebaute Pool für mehrere tausend Euro sein, oftmals tut es bereits ein einfacher Pool zum Aufstellen. Dabei muss man zugleich nicht einmal Kompromisse in Sachen Langlebigkeit und Stabilität hinnehmen, denn die neuesten Modelle mit robustem Stahlrahmen stehen vielen festeingebauten Varianten in nichts nach. Die sogenannten „Frame Pools“ sind beispielsweise im Pool Shop Top-Poolstore erhältlich und in vielen verschiedenen Formen und Größen erhältlich.

Monika Olszewska/shutterstock.com

Vor der Anschaffung sollte natürlich geschaut werden, ob im Garten ausreichend Platz für einen Pool vorhanden ist und die Fläche möglichst eben ist, damit der Pool am Ende nicht auf einem Gefälle steht. Sind diese Voraussetzungen gegeben, steht entspanntem Badespaß im Sommer nichts mehr im Wege.

Idee 3: Ein Beet mit Duftkräutern

Um die Sinne im Garten nicht nur optisch sondern auch olfaktorisch anzusprechen, ist ein Beet mit Duftkräutern ideal. Ein solches Beet hat zugleich vielerlei Vorteile: es sieht wunderschön aus, spricht unseren Geruchssinn an, lockt allerlei nützliche Insekten in den eigenen Garten und die geernteten Kräuter können gleichzeitig auch noch für die Zubereitung frischer Salate verwendet werden. Platziert wird das Kräuterbeet im besten Fall in der Nähe des Sitzplatzes oder der Terrasse, damit einem die Düfte bei jedem Windhauch um die Nase wehen. Besonders intensiv und wohlriechend sind zum Beispiel die folgenden Duftkräuter:

  • Lavendel
  • Zitronenmelisse
  • Pfefferminze
  • Salbei
  • Rosmarin

Idee 4: Ein kleiner Gartenteich zur Entspannung

Auch ein kleiner Teich kann ein wunderbar stimmungsvolles Element in einem Garten sein. Dieser muss gar nicht groß sein, meist reicht bereits ein kleineres Becken mit einer stilvollen Bepflanzung aus Bambus und Schilf in der Uferzone. Besonders entspannend ist es, wenn im Gartenteich ein kleines Wasserspiel oder ein Brunnen integriert ist, denn das Plätschern des Wassers wirkt wunderbar erholsam. Schließt man dann die Augen und hört nebenbei noch die Vögel zwitschern, kommt so richtiges Ferien-Feeling im eigenen Garten auf, auch wenn der nächste Urlaub vielleicht noch in etwas weiterer Ferne liegt.

Wer zusätzlich Fische in seinem Teich haben möchte, der kann sich für robuste und einfache Arten wie Goldfische entscheiden. Bei diesen ist der Pflegeaufwand nicht zu hoch, dennoch muss man auf Lebewesen im Gartenteich nicht verzichten.

Idee 5: Spielecken für die Kleinen im Garten

Wenn es um Entspannung geht, sollte man immer auch an die Kinder denken. Diesen wird nämlich als erstes langweilig, wenn sie nichts zu tun haben, und dann ist es meist auch mit der Entspannung der Erwachsenen vorbei. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schaukel oder einem kleinen Spielhaus mit Rutsche im Garten? So können auch die Kleinen nach Belieben toben und sich bewegen, denn für kleine Kinder bedeutet Spielen Entspannung. Bei noch sehr kleinen Kindern ist es jedoch wichtig, dass man immer ein wachsames Auge auf diese hat, damit sich keiner verletzt. Ist das gegeben, haben nicht nur die Großen Spaß im Garten, sondern auch die Kleinsten sind wunderbar beschäftigt und kommen voll auf ihre Kosten.

Bildquelle Titelbild:

  • Gyuszko-Photo/shutterstock.com
Newsletter
Wir informieren dich rechtzeitig über neue Beiträge - natürlich vollkommen konstenlos!
Werbepause
Beliebte Beiträge
Werbepause