Umweltfreundlich und kostensparend: Solarpumpen für den Gartenteich

Biotope und Teiche mit einer sanft plätschernden Wasserfontäne veredeln jeden Garten. Zur Gesunderhaltung des Ökosystems ist eine Umwälzung des Wassers und damit ausreichende Sauerstoffzufuhr wesentlich. Diese Aufgabe erfüllen Teichpumpen, die in der Solarvariante besonders umweltfreundlich und kostensparend sind.

Wie funktioniert eine Solar-Teichpumpe?

Mittels einer Solarpumpe wird das Teichwasser bewegt und dadurch genügend Sauerstoff zugeführt, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten. Durch die Wasserbewegung wird auch die Algenbildung verhindert. Die Solarpumpe saugt Wasser an und führt dieses über die Düsen in Form einer Wasserfontäne wieder zurück ins Gewässer. Durch den dabei entstehenden Sprudeleffekt wird das Wasser mit Sauerstoff angereichert.

Eine Solar-Teichpumpe nutz die Sonnenenergie, um die Wasserpumpe anzutreiben und benötigt keinen Stromanschluss. Die Solarpumpe erhält den Strom über das Solarmodul, das meist mit einem Erdspieß direkt in die Erde gesteckt wird und mit dem sie über ein Kabel verbunden ist. Wird sie direkt von diesem mit Strom beliefert, funktioniert sie nur bei Sonnenschein. Solar-Teichpumpen mit einem Akkuspeicher pumpen auch, wenn der Himmel mit Wolken bedeckt ist.

Für die Reinigung und Sauerstoffversorgung des Teiches muss die Solarpumpe nicht den ganzen Tag in Betrieb sein, ein einfaches Modell ohne Akkuspeicher ist in den meisten Fällen ausreichend. Einige Modelle verfügen über einen integrierten Filter und reichern das Wasser nicht nur mit Sauerstoff an, sondern reinigen es gleichzeitig.

Vorteile einer Solar-Teichpumpe

Jedes stehende, unbewegte Gewässer verliert im Laufe der Zeit Sauerstoff, wodurch den darin befindlichen Organismen die Lebensgrundlage entzogen sowie die Algenbildung begünstigt wird. Solar-Teichpumpen sind grundsätzlich für jeden Gartenteich und jedes Biotop zu empfehlen. Hier die Vorteile auf einen Blick:

  • Solarpumpen sorgen für eine hohe Wasserqualität und einen gesunden Teich.
  • Da Solarpumpen durch Sonnenenergie betrieben werden, ist ihr Betrieb kostenlos, energiesparend und umweltschonend.
  • Solarpumpen sind einfach in Betrieb zu nehmen, es müssen keine Kabel verlegt werden.
  • Solarpumpen mit einem Akkuspeicher erlauben einen ganztägigen Betrieb.
  • Durch ihr wohltuendes Plätschern und ihre dekorativen Wasserspiele zaubern Solar-Teichpumpen eine idyllische Gartenatmosphäre.

Solarpumpen sind ideal für kleinere und mittlere Gartenteiche. Für große Teiche mit hohem Fischbestand eigenen sich Solarpumpen nur, wenn eine zusätzliche kraftvolle Teichfilterpumpe oder ein Teichfiltersystem zur Wasserreinigung eingesetzt wird.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Das wichtigste Entscheidungskriterium beim Kauf einer Solarpumpe ist die maximale Fördermenge, die angibt, wie viele Liter Wasser die Pumpe pro Stunde umwälzen kann. Idealerweise sollte die Solarpumpe das Fassungsvermögen des Teichbeckens in rund zwei Stunden komplett umwälzen können, damit das ökologische Gleichgewicht erhalten bleibt. Bei Fischbestand ist eine höhere Umwälzrate erforderlich. Auch die angegebene Förderhöhe, die meist zwischen 50 und 300 Zentimetern liegt, ist zu beachten.

Um genügend Spielraum beim Aufstellen des Solarmoduls zu haben, sollte die Kabellänge mindestens 5 Meter betragen. Weitere wichtige Qualitätskriterien sind die Watt-Stärke und damit die Leistungsfähigkeit des Solarpanels sowie die Düsenaufsätze für unterschiedliche Wasserfontänen.

Bildquelle Titelbild:

  • Marinodenisenko/shutterstock.com
Newsletter
Wir informieren dich rechtzeitig über neue Beiträge - natürlich vollkommen konstenlos!
Werbepause
Beliebte Beiträge
Werbepause