Gartenliegen: Welches Material bietet die meisten Vorteile?

Der eigene Garten ist eine Oase der Entspannung und wird gerne zum Sonnenbaden, Lesen oder für ein Nickerchen im Freien genutzt. Gartenliegen bringen durch ihre verstellbare Sitz- oder Liegeposition besonders viel Gemütlichkeit in den eigenen Garten oder auf die Terrasse. Sie sind in zahlreichen Varianten erhältlich und bieten unterschiedliche Vorteile.

Verschiedene Materialien für Gartenliegen

Im Handel sind viele verschiedene Gartenliegen erhältlich. Modelle aus Holz, Kunststoff, Metall oder einem Materialmix sorgen für große Auswahl und nicht selten für Verunsicherung bei Käufern. Welches Material für eine Gartenliege ideal geeignet ist, hängt vom individuellen Bedarf ab.

Gartenliegen aus Holz

Ein klassisches Material für Gartenliegen ist Holz. Hierbei wird überwiegend das hochwertige Teakholz verwendet. Es ist besonders robust gegenüber der Witterung und benötigt kaum Pflege. Gleichzeitig überzeugt die natürliche Optik des Tropenholzes und fügt sich optimal in den Garten ein. Holzliegen für den Garten haben jedoch ein höheres Gewicht als viele Modelle aus anderen Materialien. Daher sind solche Liegen eher dann geeignet, wenn es einen festen Standort für die Gartenliegen gibt und diese nicht häufig umgestellt werden.

Liegen aus Metall

Wer seine Terrasse bereits mit Möbelstücken aus Metall ausgestattet hat, der kann auch eine passende Gartenliege aus Metall wählen. Hierbei kommen meistens Edelstahl oder Aluminium zum Einsatz. Edelstahl überzeugt dadurch, dass das Material nicht rostet und eine glänzende Optik aufweist. Aluminium hingegen ist preiswerter, hat ein geringes Gewicht und lässt sich gut verarbeiten. Metallliegen lassen sich mit wenig Aufwand reinigen und sind besonders langlebig. Im Vergleich zu Kunststoff ist jedoch mit einem höheren Anschaffungspreis zu rechnen.

Kunststoffliegen

Preiswert und besonders leicht sind Gartenliegen aus Kunststoff oder Kunstfasern. Sie lassen sich leicht im eigenen Garten an einen neuen Platz stellen und sind je nach Bauweise mit wenigen Handgriffen platzsparend zusammengeklappt. Ein sehr ansprechendes Design haben Modelle mit einem Kunststoffgewebe, welches optisch an ein Korbgeflecht erinnert. Das Kunststoffgewebe wird gerne mit einem Gestell aus Metall kombiniert.

Gemütlichkeit auf der Gartenliege durch Auflagen

Bei den meisten Gartenliegen sorgt eine Auflage aus Stoff und mit einem integrierten Polster für Gemütlichkeit. Solche Auflagen für Liegen sind in zahlreichen Farben, Mustern und Designs erhältlich. Beim Kauf sollte auf die Maße der Gartenliege geachtet werden, um eine passende Auflage auszuwählen. Da die meisten Auflagen aus Textilien bestehen, sollten diese nicht über Nacht im Garten bleiben. Feuchtigkeit könnte sich im Material ansammeln und langfristig zu Wasserflecken oder Schimmelbildung im Polster sorgen.

Praktisch für die Aufbewahrung sind spezielle Auflagenboxen aus Kunststoff. Darin lassen sich Auflagen geschützt vor der Witterung lagern. Sollte die Gartenliege mit Auflage doch in einen Sommerregen geraten sein, kann diese danach zum Trocknen auf einen Wäscheständer gelegt werden. Bei Verschmutzung lässt sich der Bezug bei vielen Modellen vom Polster abziehen und in der Maschine waschen. Damit steht den gemütlichen Stunden im eigenen Garten auf der Sonnenliege nichts mehr im Weg.

Bildquelle:

  • Elena Elisseeva/shutterstock.com
Newsletter
Wir informieren dich rechtzeitig über neue Beiträge - natürlich vollkommen konstenlos!
Beliebte Beiträge
Werbepause
Spanennde Themen