2-Zimmer-Wohnung einrichten: So gelingt es platzsparend

Sie haben es endlich geschafft, eine kleine Wohnung nur für Sie allein zu finden? Dann freuen Sie sich bestimmt riesig. Es wird eine neue Zeit anfangen, mit neuen Erinnerungen und natürlich neuen Möbeln. Wenn Sie leider nur eine kleine 2-Zimmer-Wohnung mieten bzw. gekauft haben, sollen Sie sich beim Möbelkauf überlegen, was Sie wirklich brauchen und wie Sie die Möbel hinstellen, damit es ordentlich aussieht und kein großes Durcheinander wird. Lesen Sie hier einige wertvolle Tipps!

Seien Sie sparsam

Kaufen Sie nicht alles auf einmal, sondern fangen Sie mit den wichtigsten Möbeln an: ein Sofa, ein Beistelltisch, ein Esstisch mit Essstühlen und eventuell ein TV-Schrank. Geben Sie diese Möbel erstmal Platz, bevor Sie eventuell noch mehr kaufen, wie ein Vitrinenschrank und Accessoires. Wenn Sie sehr robuste Möbel wählen, denken Sie sich vielleicht, dass es sehr voll wirkt, aber ein großes Prunkstück lässt das Zimmer größer erscheinen als viele kleinere Möbel.

Wenn Sie also ein Beistelltisch kaufen sollen, können Sie für einen kleineren Raum besser einen größeren Beistelltisch kaufen, statt mehrere kleine. Natürlich soll der Beistelltisch im Ausgleich mit Ihrem Sofa sein, deswegen können Sie die beiden gern zusammenkaufen und schon im Laden nebeneinanderstellen, um zu prüfen, ob sie harmonieren.

Tipps, um das Zimmer größer erscheinen zu lassen

Zuallererst sollen Sie helle Farben verwenden, um den Raum größer erscheinen zu lassen. Vor allem der Boden und die Wand sollen hellfarbig sein, aber auch bei der Auswahl des Sofas, Beistelltisches oder Esstisches können Sie eher eine hellere Farbe nehmen. Möchten Sie gern einige Bilderrahmen aufhängen? Machen Sie dies dann gern Senkrecht, damit Ihre Aufmerksamkeit nach oben gezogen wird und das Zimmer höher sowie größer wirkt.

Ein anderer Tipp, der aber sehr gut funktioniert, ist, um Streifen zu verwenden. Ein gestreifter Teppich, gestreifte Kissen oder ein Wandornament mit Streifen – egal wo Sie die Streifen zurückkommen lassen, sie werden Ihren Raum größer erscheinen lassen. Außerdem ist es immer gut, Spiegel aufzuhängen. Denn Spiegel reflektieren das Licht und lassen das Zimmer sofort viel großzügiger wirken.

Die richtigen Accessoires wählen

Wenn Sie die Basismöbel alle hingestellt haben, können Sie sich um die Accessoires kümmern. Dabei gilt wie bei den Möbeln: die Kraft liegt in die Schlichtheit. Sie sollen außerdem lieber nur einige Eyecatcher haben als vielen verschiedenen kleinen Krimskrams. Also lieber eine schöne Vase mit Blumen auf dem Beistelltisch als viele kleinere. Je gezielter und schlichter Sie die Dekorationen anbringen, umso schöner wird es in einem kleineren Raum hervorkommen.


Bildquelle Titelbild:

  • fizkes/shutterstock.com
Newsletter
Wir informieren dich rechtzeitig über neue Beiträge - natürlich vollkommen konstenlos!
Werbepause
Beliebte Beiträge
Werbepause