Barrierefreiheit & Co.: Vorteile von Bungalows als Wohnraum

Unter den klassischem Bauformen von Wohnhäusern nimmt das Bungalow eine besondere Rolle ein. Diese Bauweise zeichnet sich durch ihre Barrierefreiheit und weitere Vorteile aus. Wir haben die wichtigsten Vorzüge von Bungalows und nützliche Tipps für Sie zusammengetragen.

Die Vorteile des Bungalows als Wohnraum

Per Definition ist ein Bungalow immer einstöckig. Das ist vor allem für Personen mit eingeschränkter Mobilität ein großer Vorteil. Alle Räume des Bungalows sind barrierefrei zugänglich und es müssen keine Treppen in obere Stockwerke überwunden werden. Durch die nicht vorhandene zweite Etage ergibt sich zudem ein gestalterischer Vorteil. Die Statik eines Bungalows ist deutlich einfacher und im Inneren befinden sich in der Regel keine tragenden Wände. Daher lässt sich ein offenes Raumkonzept in einem modernen Bungalow leicht umsetzen.

Sie träumen von einer offenen Küche mit fließendem Übergang zum Ess- und Wohnbereich? Ein Bungalow bietet dazu die optimalen Voraussetzungen.

Ebenso lassen sich durch Winkel-Bungalows private Wohnräume und geschäftlich genutzte Bereiche miteinander verbinden und trotzdem effizient voneinander abgrenzen. Im Vergleich zum klassischen Fertighaus oder Massivhaus bieten Bungalows auch im Hinblick auf Baukosten und Bauzeit gewisse Vorteile. In der Regel sind die Kosten für ein Bungalow deutlich niedriger, was mehr Spielraum für die Einrichtung und Ausstattung, die Gartengestaltung und andere Wünsche offen lässt. Außerdem ist ein Bungalow schneller gebaut, ausgestattet und bezugsfertig als ein Massivhaus mit zwei oder mehr Etagen.

Ein weiterer Vorteil sind die großflächigen Außenwände im Hinblick auf den Lichteinfall in Bungalows. Große Fensterfronten sorgen für viel Tageslicht in den Räumen und lassen Wohnfläche und Garten optisch miteinander verschmelzen. Gartenliebhaber und Naturverbundene wissen dieses Baukonzept daher besonders zu schätzen.

Bungalow: Selbst geplant oder als Fertighaus

Wie auch beim klassischen Massivhaus können Bungalows wahlweise vom Architekten nach den individuellen Wünschen der Bauherren geplant und entworfen oder als praktisches Fertighaus-Bungalow gekauft und gebaut werden. Bei einem Fertighaus-Bungalow sparen Bauherren viel Aufwand für die Planung und wertvolle Bauzeit. Obwohl das Grundkonzept eines solchen Fertighaus-Bungalows bereits geplant ist, lassen sich viele Details nach den individuellen Wünschen gestalten. Es handelt sich daher keineswegs um starre Baukästen im Einheitslook. Die Raumaufteilung und vor allem die Innenausstattung lassen sich auch beim Fertighaus-Bungalow den individuellen Nutzungswünschen der künftigen Bewohner anpassen.

Was es beim Bungalow zu beachten gibt

Da sich beim Bungalow die gesamte Wohnfläche auf eine Etage verteilt, benötigen Bungalows eine größere Grundfläche und daher auch ein großzügigeres Grundstück. Um höhere Grundstückspreise zu vermeiden, lohnt sich daher die Stadtrandlage oder eine Baufläche in ländlichen Regionen mehr als eine Innenstadtlage. Außerdem ist es sinnvoll, in eine gute Isolierung des Bungalows zu investieren, um einen Wärmeverlust durch die großflächigen Außenwände und großzügigen Dachflächen zu vermeiden. Werden diese Aspekte berücksichtigt, ist ein Bungalow eine moderne, praktische und zugleich ansprechende Wohnform für alle Generationen.

Bildquelle:

  • Katarzyna Białasiewicz/123RF.COM
Newsletter
Wir informieren dich rechtzeitig über neue Beiträge - natürlich vollkommen konstenlos!
Beliebte Beiträge
Werbepause
Spanennde Themen