Kohlrabi und Superschmelz


Rechtzeitig ins Frühbeet Eine stolze Ernte Eine gute Ernte
Rechtzeitig ins Frühbeet wächst der Kohlrabi Zeit zur Ernte


Bei Kohlrabi nehme ich nur noch die Sorte blauer Delikateß. Eine Zarte Sorte die viel Geschmack hat.
Wenn man Kohlrabi aus Saat ziehen will heißt es,  nicht zu früh aussäen viel Licht und keine hohe Temperaturen. Sonst hat man später keinen Fruchtansatz.
Ende März bis April beginne ich mit der Aussaat von Kohlrabi im Treibhaus, um auch genügend Licht für die Pflanzen zu haben.
 Ich setze die Pflanzen  in das Frühbeet und decke die Pflanzen bei Frost mit den Fenstern ab. Kohlrabi und Superschmelz muss immer gut behackt werden. Die Erde sollte bis zum Fruchtansatz heranreichen um dessen Bildung zu beschleunigen.
Eine gute Humusversorgung ist bei allen Kohlsorten wichtig und sollte vor der Pflanzung beendet sein. Eine Nachdüngung sollte erstmals nach 6-8 Wochen (z.B. Brennnesseljauche) und dann in Abständen von 3-4 Wochen erfolgen. 
Ich nehme nur noch die blaue Sorte, weil sie zartere Früchte hat.
Möchte man in den nächsten Jahren auf ein Beet, Kohlrabi anbauen sollte vorher nicht mit Senf als Gründung bebaut werden.
Um den Kohlrabi früher zu ernten, habe ich versucht sie im Treibhaus wachsen zu lassen. Sie zogen aber nur "Geil" nach oben. Da fand ich eine Sorte, die für das Treibhaus geeignet waren. Vom Gärtner www.poetschke.de "Kohlrabi Trero" Bestellnummer 010 152. Die Ernte war hervorragend.


Kohlrabi im Treibhaus selber gezogen Zarte und große Kohlrabi Mit Salatpflanzen gemischt
Kohlrabi    im Treibhaus Eine gute Ernte


Den Super-Schmelz säe ich erst im April aus, da die Frucht eine Winterfrucht ist und noch viel Zeit hat bis zum Herbst hat. Superschmelz ist auch noch bei entsprechender Größe zart. Um ihn auch über den ganzen Winter verarbeiten zu können, muss man ihn dann "Einmieten", dass heißt den Kohlrabi nach der Ernte im Herbst in ein Erdloch legen und mit Stroh bedecken.


Kohlweißlingraupen fressen alles radikal weg Kohlweißlingraupen Kohlweißlingrauepen
Kohlweißlingraupen Sie fressen alles ab Unersättliche Raupen


Die Kohlweißlingraupen fressen, wenn man sie läßt die Kohlrabiblätter radikal weg. Dagegen kann man Gift spritzen, was aber keiner mehr möchte, die Raupen absammeln, mit Fließ abdecken  oder mir frischer Brennnesselbrühe abgießen.