Gurken

Die ersten Gurken sollte man entfernen Schon im Juni kann die erste Ernte beginnen wenn es warm genug ist wächst die Gurkenpflanze schnell
Die erste Gurke Erste Ernte im Juni Sie wächst sehr schnell



Eine Pflanze die besonderen Spaß macht und eine Ernte ,die scheinbar nie aufhört.

In einem guten Jahr hatte ich von drei Pflanzen (Picator) einhundertfünfzig Gurken geerntet. Meine Nachbarn hatten sich gefreut. 
Wichtig ist die nicht zu frühe Aussaat, März und das frühe Umtopfen in große Töpfe. Die Gurken erst nach den Eisheiligen ins Treibhaus setzen. Gurken können keine Temperaturen unter acht Grad ab.
Seit zwei Jahren kaufe ich aber Gurken, die auf einer Kürbispflanze aufgesetzt sind auf dem Markt. Beim kauf darauf achten, das sie keine Läuse und noch keinen Frost bekommen haben. Zum  einpflanzen darauf achten, das die Veredlungsstelle nicht unter die Erde kommt, da sie sonst an dieser Stelle faulen kann. Gut angießen und in den ersten Maitagen mit Folie abdecken. Sobald es die Temperatur zulässt, die Folie wieder entfernen. Um der Spinnmilbe keine Möglichkeit zur Vermehrung zu  geben,  kann man versuchen eine hohe Luftfeuchtigkeit zu halten, die Spinnmilben nicht gut vertagen. Sollten die Sommertemperaturen doch über fünfunddreißig und vierzig Grad kommen das Treibhaus beschatten um Hitzeschäden zu vermeiden.
Absterbene Gurken die dann abfaulen sind ein Zeichen, das die Gurkenpflanze nicht genug Kraft hat alle Früchte zu versorgen. Die Gurkenpflanze sollte jede Woche mit Dünger versorgt werden.Die Gurken nicht voll ausreifen lassen, dann bilden sich stets neue Blüten.
Die Anzahl der geernteten Gurken ist in kurzer Zeit sehr hoch und man hat Schwierigkeiten, diese zu verarbeiten. Wir machen dann aus den Gurken Senfgurken, oder Gurkensalat.  


Mit Brennsesslenbrühe düngen Anzeichen von Spinnmilben Erster Befall von Spinnmilben
Gut düngen ist wichtig          Erkrankung  durch die Spinnmilben

 

Wenn die ersten Blüten erscheinen dünge ich die Gurken mit selber hergestellter Brennnesselbrühe, jeden dritten Tag. Den Gurken auf jeden Fall eine Rankhilfe geben und sie durch abstützen vom Gewicht der Gurken entlasten. Bei guten Wetter und guter Pflege kann man von zwei Pflanzen bis zu einhundertfünfzig gurken ernten.
Die längste die ich je geerntet habe war neubundsechzig Zentimeter lang. Bis September kann man mit der Ernte rechnen. Im Herbst setze ich jedes Jahr wieder neue Komposterde hinzu. Wenn man die Möglichkeit hat sollte man zwischen Tomaten und Gurken jährlich wechseln.
Man sollte die Gurken frisch verarbeiten, z.B.Gurkensalat