Jeder Teich braucht einen Überlauf


Die Montage des Wasserüberlaufes Es muss ein günstiger Platz für den Überlauf gefunden werden Das Laubschutzgitter
Die Montage des  Wasserüberlaufes am Teich  mit Schmutzgitter


Durch Regenwasser, einen Bachlauf wird dem Gartenteich immer mit frisches Wasser zugeführt. Um das unkontrollierte Überlaufen des Gartenteiches zu verhindern muss man dieses regeln. Man kann das überschüssige Wasser in ein Feuchtgebiet (Moor), in eine Sickergrube oder in die Kanalisation abführen.  Das Problem bei einen Teichüberlauf, der bei keinen Gartenteich fehlen darf, ist eine gute Verbindung zu Teichfolie.
Dieses Problem löste ich mit einer, bei Flachdächern verwendeten Abfluss. Die Teichfolie wird zwischen einen Flansch geschraubt und man erhält eine dicht schließenden Abfluss. Damit das Entwässerungsrohr nicht verstopft kommt eine Schmutzkappe, wie sie an Regenabflussrohren verwendet wird zum Einsatz .
Um die genaue Höhe des Überlaufes festzustellen wird die Teichfolie erst befestigt wenn diese Höhe des Wasserstandes feststeht.
Mit einen 70 mm Rohr führte ich das Wasser in einen Sickerschacht, der durch Erdaushub von 50 Zentimeter Durchmesser und einen Meter Tiefe (mit Kieselsteinen gefüllt) endete.


Erst wenn der Wasserstand feststeht wird die Teichfolie befestigt Die Sickergrube wurde befüllen mit Kieselsteinen mit Pflastersteinen abgedeckt Gitterschutz vor eindringenden Tieren in den Teich
Folie erst beim richtigen Wasserstand befestigen Sickergrube nach befüllen mit Kieselsteinen Schutzgitter vor eindringenden Tieren